OHa – Trinkwasseranalyse UG (haftungsbeschränkt)

Legionellen

Legionellen

Legionellen (Legionella) sind eine Gattung stäbchenförmiger Bakterien aus der Familie der Legionellaceae. Sie sind im Wasser lebende gramnegative nicht sporenbildende Bakterien, die durch eine oder mehrere polare oder subpolare Flagellen (Geißeln) beweglich sind. Legionellen sind als potenziell humanpathogen anzusehen. Zurzeit kennt man mehr als 48 Arten und 70 Serogruppen. Die für Erkrankungen des Menschen bedeutsamste Art ist Legionella pneumophila (Anteil von etwa 70 bis 90 %, je nach Region), sie ist Erreger der Legionellose oder Legionärskrankheit.

Eine Besonderheit vieler Arten der Gattung Legionella ist der hohe Anteil von verzweigten Fettsäureketten in ihren Membranlipiden.
Beispielsweise beträgt bei Legionella pneumophila der Anteil verzweigter Ketten.

Am 01.11.2011 hat es eine weitreichende Änderung in der Trinkwasserverordnung gegeben.

Die Trinkwasserverordnung nimmt nun die Vermieter, Verwalter und gewerbliche Eigentümer für die Qualität des Trinkwassers in die Pflicht. Vermieter müssen ihre Anlagen alle 3 Jahre auf Legionellen untersuchen lassen. Ob Ihre Mietwohnung dieser Kontrolle obliegt, hängt von mehreren Faktoren ab. Zur Sicherheit fragen Sie Ihre Wohnungsverwaltung ob diese Analysen durchgeführt werden. Über die Ergebnisse dieser Untersuchung sind die Verwaltungen auskunftspflichtig.

Sollten in Ihrer Wohnung die Hausinstallation von der Hausverwaltung nicht überprüft werden, sollten Sie zur Sicherheit eine Wasseranalyse vornehmen lassen.

Legionellen kommen überall im Wasser in kleinen Mengen vor. Gefährlich werden sie aber, wenn sie sich explosionsartig durch falsch betriebene Trinkwasseranlagen vermehren. Das kann passieren, wenn in den Leitungen die Temperaturen zwischen 25 und 55 °C herrschen und das Wasser tagelang in der Leitung steht. Dieses kann bei Wohnungsleerstand im Haus, falsch verlegte Wasserleitungen oder selten genutzten Leitungen vorkommen.

Das Umweltbundesamt schätzt, dass jedes Jahr 20.000 bis 30.000 Menschen an einer Lungenentzündung, die durch Legionellen hervorgerufen wurde, erkranken. Über 10% dieser Erkrankungen enden tödlich.